×

Die Waage in die Wiege gelegt

Was bedeutet ein Kilo? Wie schwer ist ein Kilo? Wer bestimmt ein Kilo? Fragen wie diese werden so gut wie nie gestellt, trotzdem beschäftigt das Kilo uns in unserem Alltag. Wie viel darf es sein, fragt der Metzger. Wie schwer ist mein Koffer, wird am Flughafen kontrolliert. Ist das Brot ein "Pfünder", fragt sich der Kunde. Diese und weitere Fragen beantwortet uns seit vielen Jahren zuverlässig und exakt die Waage.

Vor mehr als 7'000 Jahren wurde die erste Waage, damals noch eine Balkenwaage, erbaut. Das Bedürfnis nach einer Waage entstand wohl damit, Ware gegen Ware austauschen zu wollen. Hierfür musste ein gültiges Messgerät her, die Waage. Ware gegen Ware, ein Kilo Fleisch gegen Geld - wie viel und doch wie wenig sich in 7'000 Jahren geändert hat.

Noch keine 7'000 Jahre, aber doch seit 1980 hat sich die Firma OBRECHT Technologie AG der Wiegetechnik verschrieben. Vater Willy und Sohn Walter Obrecht gründen in Luzern das Schweizer Unternehmen OBRECHT Waagen AG. Eine lokale Firma, die schnell bekannt wird für ein hohes Mass an Qualität und Präzision bei Komplettlösungen für Waagen, Wägesystemen und Aufschnittmaschinen. Solide Arbeit, echtes Verständnis für den Kunden, ein hoher Grad an Servicequalität.

Dann der Schritt im Jahr 1990 zu einem gesamtschweizerischen Unternehmen mit der Übernahme der Berkel (Schweiz) AG - eine Traditionsfirma gegründet 1898 in Holland. Über 60 Mitarbeiter zählt die OBRECHT Technologie AG jetzt. Der Firmensitz wird nach Dietikon / ZH verlegt - es entwickelt sich ein führendes, innovatives Technologie- und Servicezentrum für Waagen und Aufschnittmaschinen mit einer nationalen Verkaufs- und Serviceorganisation. Der Vertrieb von Etiketten zu den Waagen wird stark ausgebaut.

Die grosse Konstante in Zeiten des Technolgiewandels war damals und ist heute noch: Das Kilogramm. Die Obrecht Technologie AG macht den Wandel voll mit, von der mechanischen und optischen Waage zur Elektromechanik. Und dann in dann in den vergangenen Jahren: der Wandel der Waage zum Computer mit Gewichtsanzeige und Multimedia-Screens.

Die Obrecht Technologie AG nutzt im Jahr 2007 die möglichen Synergien mit dem etablierten, gesamtschweizerisch tätigen markenunabhängigen IT Dienstleister ITRIS. Die Obrecht Technologie AG ist nun mit ihren rund 60 Mitarbeitern ein Teil der ITRIS Gruppe, Walter Obrecht bleibt als Geschäftsführer.

OBEN